Schon wieder: Amy Winehouse in Klinik

Die Wende will ihr nicht gelingen: Sängerin Amy Winehouse hat englischen Medien zufolge, das Wochenende wieder einmal in einer Klinik verbracht. Grund für diesen Aufenthalt: ihr neuer Freund.
von  Abendzeitung
Illustration
Illustration © dpa

LONDON - Die Wende will ihr nicht gelingen: Sängerin Amy Winehouse hat englischen Medien zufolge, das Wochenende wieder einmal in einer Klinik verbracht. Grund für diesen Aufenthalt: ihr neuer Freund.

Sängerin Amy Winehouse soll das Wochenende laut der britischen Zeitung „The Sun“ in einer Klinik verbracht haben. Nach einer Woche, in der einiges an Alkohol geflossen sei, habe sie sich am Freitag einweisen lassen, berichtete das Blatt am Montag.

Grund für diesen Schritt soll ihr neuer Freund, der Filmproduzent Reg Traviss, sein. Er sei mit dem Lebenswandel seiner Freundin nämlich nicht so glücklich und habe damit gedroht, sie zu verlassen, wenn sie nicht mit dem Trinken aufhöre, zitierte die Zeitung eine nicht näher genannte Quelle.

Auf der Website des britischen Klatschblatts „Daily Star“ war unterdessen zu lesen, dass der Ex-Mann der Sängerin, Blake Fielder-Civil, angeblich versucht, sie zurückzugewinnen. 30 Mal pro Tag soll er die 26-Jährige angeblich anrufen. Ihr Vater denke sogar darüber nach, eine einstweilige Verfügung gegen ihn zu beantragen, um ihn von ihr fern zu halten, will das Blatt von einem Freund erfahren haben.

ddp