Sarah Kuttner: "VIVA ist mir nicht peinlich"

Am Donnerstagabend geht es wieder los: Sarah Kuttner kehrt mit neuen Folgen ihrer Talkshow "Kuttner plus Zwei" auf den Bildschirm zurück. Wie sie heute über ihre Anfänge bei den Musiksendern MTV und VIVA denkt, verrät sie im Interview.
von  (obr/spot)
"Kuttner plus Zwei": Sarah Kuttner meldet sich mit zehn neuen Folgen zurück
"Kuttner plus Zwei": Sarah Kuttner meldet sich mit zehn neuen Folgen zurück © ZDF/Marcus Höhn

Als MTV- und VIVA-Moderatorin wurde Sarah Kuttner (36) deutschlandweit bekannt, am Donnerstagabend meldet sie sich jetzt auf ZDFneo mit zehn neuen Folgen ihrer Talkshow "Kuttner plus Zwei" (22:45 Uhr) zurück. Dass auch heute noch viele ihren Namen mit den beiden Musiksendern verbinden, stört die 36-Jährige nicht. "Das war damals mein Job und dort habe ich alles gelernt. Ich bin ja nie auf eine Moderatorenschule gegangen", so Kuttner im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Peinlich seien ihr ihre Karriereanfänge nicht.

"Kuttner plus Zwei" kostenlos per Livestream sehen - jetzt gratis bei Magine TV anmelden!

Mit ihrem ehemaligen Kollegen Markus Kavka ist die Moderatorin auch "heute noch gut befreundet, auch Klaas sehe ich ab und zu. Zu den anderen habe ich keinen Kontakt mehr", gibt Kuttner zu. Doch das sei auch schon damals so gewesen. "Was vor allem daran lag, dass man sich bei der Arbeit selten begegnet ist. Und natürlich standen wir auch in Konkurrenz zueinander. Vor allem bei VIVA, da waren wir alle ja noch ziemlich jung und vielleicht auch etwas unsicher", erinnert sich die 36-Jährige, die auch als Autorin große Erfolge feiert.

 

Das nächste Buch ist schon in Arbeit

 

In diesem Jahr kommt die Verfilmung ihres Bestsellers "Mängelexemplar" in die Kinos. An einem neuen Buch arbeitet sie gerade. So lange es nicht fertig sei, mache es aber noch keinen Sinn, darüber zu reden. "Es könnte ja passieren, dass ich morgen die Lust verliere, daran zu schreiben. Und dann hätte ich ganz viel erzählt, aber gar kein Buch."