Prinz Harry und Herzogin Meghan feiern Weihnachten nicht mit der Queen

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden auch dieses Weihnachtsfest nicht mit Queen Elizabeth verbringen. Stattdessen bleiben sie in Kalifornien.
von  (ili/spot)
Prinz Harry und Herzogin Meghan beim letzten gemeinsamen Weihnachtsauftritt mit der britischen Königsfamilie im Dezember 2018
Prinz Harry und Herzogin Meghan beim letzten gemeinsamen Weihnachtsauftritt mit der britischen Königsfamilie im Dezember 2018 © imago/i Images

Im Jahr 2018 feierte die britische Königsfamilie zum letzten Mal gemeinsam Weihnachten. Nun ist klar, dass Prinz Harry (36), Herzogin Meghan (39) und ihr Sohn Archie (1) auch dieses Mal nicht mit Harrys Großmutter, Queen Elizabeth II. (94), und der Royal Family auf ihrem Anwesen in Sandringham in Norfolk feiern werden. Das meldet Royal-Expertin Katie Nicholl im US-Magazin "Vanity Fair".

"Royal Family: Harry, Meghan, and the Making of a Modern Royal Family" - das Buch hier bestellen

Demnach sollen sie Freunden gesagt haben, sie seien "noch nicht bereit", zu einem festlichen Familientreffen nach Großbritannien zurückzukehren. "Aktuell genießen sie ihr neues Leben in Kalifornien und ihre neue Heimat wirklich", so die Quelle weiter. Offiziell hat das Herzogenpaar Sussex die Reise wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Schon im vergangenen Jahr verbrachten sie die Feiertage mit Meghans Mutter, Doria Ragland (64), in Kanada. Das kommende Weihnachtsfest sollen sie in ihrer neuen Villa in Santa Barbara, Kalifornien, feiern.

Das etwas andere Weihnachtsfest

Aber auch ohne die Auswanderer dürfte dieses Weihnachtsfest anders ablaufen, als die britische Königsfamilie es traditionell gewohnt ist. Laut der Zeitschrift könnte die alljährliche Auszeit sogar ganz ausfallen.