Prinz Harry soll einen heimlichen Facebook-Account gehabt haben

Private Social-Media-Accounts sind für Mitglieder der Royal Family eigentlich tabu - doch Prinz Harry soll sich jahrelang heimlich unter dem Pseudonym "Spike Wells" auf Facebook herumgetrieben haben.
von  (ncz/spot)
Gerüchten zufolge soll Prinz Harry sich aktuell in London aufhalten.
Gerüchten zufolge soll Prinz Harry sich aktuell in London aufhalten. © imago images/PA Images

"Spike Wells" - unter diesem Pseudonym soll Prinz Harry (35) jahrelang heimlich auf Facebook angemeldet gewesen sein. Das berichtet die britische Boulevardzeitung "Daily Mirror". Dass der Herzog von Sussex ein eigenes Profil hatte, überrascht. Trotzdem scheint vieles dafür zu sprechen: "Spike" ist ein Spitzname, dem seine Freunde dem rothaarigen Prinzen schon früh wegen seiner Haare gaben. "Wells" ist eine Ableitung von "Wales", dem Nachnamen, den Harry während seiner Schul- und Militärzeit nutzte.

Hier erhältlich: "Prinz Harry: Die Insider-Story"

Prinz Harrys Facebook-Profil: Fotos mit Ex Chelsy Davy

Prinz Harry soll über 400 Freunde in dem Netzwerk gehabt haben - unter ihnen viele aus der englischen High Society. Der Account soll etwa vier Jahre lang aktiv gewesen sein und der Prinz teilte offenbar eine Reihe an Fotos mit Ex-Freundin Chelsy Davy (34) darauf. Auch sein Profilbild habe der Royal regelmäßig geändert.

In seinem Facebook-Profil soll Harry laut "Mirror" die Stadt Maun in Botswana als Herkunftsort angegeben habe - ein Ort, dem er sehr verbunden ist. Er besuchte die Stadt mit Ex-Freundin Chelsy Davy im Jahr 2007 und auch sein erster Urlaub mit Herzogin Meghan (38) führte nach Botswana.