Rauswurf bei den No Angels: Sandy spricht über Aus von Jessica

Erst jetzt wird der wahre Grund für das damalige Band-Aus bekannt. Jessica Wahls stieg 2003 gar nicht freiwillig bei den No Angels aus. Band-Kollegin Sandy Mölling sagt heute: "Da hat was gefehlt."
von  AZ
Die No Angles gingen im Jahr 2000 aus der TV-Show "Popstars" hervor.
Die No Angles gingen im Jahr 2000 aus der TV-Show "Popstars" hervor. © BrauerPhotos / G.Chlebarov

Sie waren die erste Girl-Band, die aus der Castingshow "Popstars" hervorging: Nadja Benaissa (39), Sandy Mölling (40) Lucy Diakovska (45), Vanessa Petruo (41) und Jessica Wahls (44). Doch nach drei ziemlich erfolgreichen Jahren kam für die Fans der erste Ausstieg. Jessica verließ die Pop-Gruppe 2003. Doch sie ging gar nicht freiwillig!

Jessica Wahls musste die No Angels verlassen

Zum 20. Jubiläum der No Angels erfährt die Öffentlichkeit die Wahrheit hinter dem Aus von Jessica. "Es wurde gerne so dargestellt, dass ich aufhöre, um mich um meine Familie zu kümmern. Aber das hätte auch so geklappt", so Jessi zu RTL.

Die Plattenfirma wollte, dass die Sängerin die Band verlässt, meint die heute 44-Jährige. Der Grund: Neben Nadja sollte nicht noch eine weitere junge Mutter in der Band singen. "Da hat man schon das Gefühl, man wird nicht gewollt. Da hatte ich erstmal dran zu knabbern", sagt Jessica heute. 

Nicht freiwillig ausgestiegen: Plattenbosse wollten keine weitere Mutter

Auch Band-Kollegin Sandy Mölling äußert sich zu Jessicas damaligem Rauswurf. In der Show "Pop Giganten" erklärt sie: "Für mich war das ganz schön schwierig, weil wir über die Jahre so eine Einheit geworden sind. Das war das perfekte Gleichgewicht. [...] Da hat einfach was gefehlt." Ende 2003 trennte sich die Band dann. "Dieses Pensum war schwerer zu tragen für den Rest der Band, die Ermüdungserscheinungen wurden größter, mental wurde es auch nicht einfach", sagt Sandy.

2007 feierten Nadja Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling und Jessica Wahls ihr erstes Comeback – doch nach sieben Jahren war erneut Schluss. Heuer, zum 20. Jubiläum, veröffentlichen die vier verbliebenen No Angels erneut neue Musik.