Plus-Size-Model Ashley Graham bekommt eigene Barbie

Sich selbst als Barbie in der Hand: Für Ashley Graham erfüllte sich diese kleine Absurdität am Montag bei den Glamour Women of the Year Awards.
von  (thn/spot)

Sich selbst als Barbie in der Hand: Für Ashley Graham erfüllte sich diese kleine Absurdität am Montag bei den Glamour Women of the Year Awards.

Plus-Size-Model bekommt Plus-Size-Barbie: Der Spielwarenhersteller Mattel bringt eine Puppe nach dem Vorbild des US-Models Ashley Graham (28, "America's Next Top Model") auf den Markt. Kurvige Figur, Wallemähne und Glitzerkleid mit Jeansjacke - bei den Glamour Women of the of the Year Awards am Montag in Los Angeles wurde die Puppe in Anwesenheit Grahams vorgestellt.

Sie wird als deutsche Ashley Graham gehandelt - bei Clipfish erfahren Sie mehr über sie Angelina Kirsch

Graham selbst war offenbar mehr als entzückt über ihr Plastik-Ebenbild. So kommentierte sie ein Video ihrer Barbie auf ihrem Instagram-Account mit dem Refrain aus dem Aqua-Hit "Barbie Girl" (1997): "Come on Barbie, let's go party!" - und bedankte sich gleichzeitig bei Mattel für "diese Ehre". Graham wurde bei den Awards für ihr Engagement für mehr Diversität in der Modebranche geehrt.

Das Model Ashley Graham gibt es fortan im Puppenformat (Foto:instagram.com/barbie).

Für Mattel ist die kurvige Graham-Puppe jedoch keine rechte Premiere. Bereits Anfang des Jahres sorgte der Spielwarenhersteller mit seinen neuen, realistischeren Barbie-Modellen für Schlagzeilen: Klein, groß, dünn und kurvig konnte man die beliebte Kinderpuppe fortan erwerben.