Peter Altmaier hat sich die Nase gebrochen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ist auf dem Digital-Gipfel in Dortmund von der Bühne gestürzt. Dabei brach er sich die Nase.
von  (amr/spot)
Peter Altmaier geht es den Umständen entsprechend gut
Peter Altmaier geht es den Umständen entsprechend gut © Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (61) hat sich bei seinem Sturz von der Bühne offenbar die Nase gebrochen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Nach seiner Rede auf dem Digital-Gipfel in Dortmund hatte der Politiker offenbar eine Stufe übersehen und war die Treppe hinuntergefallen.

Dabei landete der Minister Berichten zufolge auf dem Gesicht und rührte sich einige Minuten lang nicht. Laut "Bild" erlitt Altmaier eine Platzwunde und mehrere Schürfwunden. Auch soll seine Brille bei dem Sturz kaputt gegangen sein.

Regierungssprecher Steffen Seibert twitterte Genesungswünsche im Namen von Altmaiers Kollegen: "Lieber Peter Altmaier, was für ein Schreck. Wir alle in der Bundesregierung wünschen Ihnen von Herzen gute Besserung und freuen uns darauf, wenn Sie hoffentlich bald wieder mit voller Kraft für Ihre Themen kämpfen können."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert