Peinlich: Sarah Connor fällt auf falschen Sohn rein

In den sozialen Medien tummeln sich allerlei Fake-Profile von berühmten Personen und manchmal auch von deren Kindern - das musste jetzt Sängerin Sarah Connor auf etwas peinliche Art und Weise feststellen. 
von  Agnes Kohtz
Auch Sarah Connor ist vor Internet-Betrügern nicht gefeit.
Auch Sarah Connor ist vor Internet-Betrügern nicht gefeit. © imago images / Christian Schroedter

Sarah Connor geht 2021 auf Tour - das wird auch von ihrem 16-jährigen Sohn Tyler groß auf Instagram beworben. Oder doch nicht? Tatsächlich ist die Sängerin auf Instagram einem Fake-Profil auf den Leim gegangen.

Die Sängerin teilte in ihrer Instagram Story einen Aufruf, den ihr angeblicher Sohn zuvor gepostet hatte. Dort stand: "Hey Guys, holt euch jetzt die letzten Tickets für die Tour meiner Mutter für das nächste Jahr. Grüsse Ty". Kein Wunder, dass das stolze Mama-Herz da nicht widerstehen konnte und diese Nachricht weiter verbreitete. Allerdings meldete sich daraufhin schnell der echte Tyler Terenzi zu Wort und warnte seine Fans auf seinem echten Account mit den Worten: "Vorsicht! Das bin ich nicht!!!"

Sarah Connor nahm es mit Humor, auch wenn sie sich offenbar sehr über die Unterstützung des Sohnes, gefreut hätte. In einer weiteren Instagram-Story kommentierte sie die Richtigstellung von Tyler mit den Worten "Schade, ich dachte schon, wie nett von Dir, einfach so meine Tour zu promoten", begleitet von mehreren lachenden Tränen-Emojis.