Norbert Rier: Frontmann der Kastelruther Spatzen hat Corona

Die Pläne von Musiker Norbert Rier müssen aufgeschoben werden. Der Frontmann der Kastelruther Spatzen kuriert eine Corona-Infektion aus.
von  (cos/spot)
Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen bei der Ankunft zur TV-Aufzeichnung von "Riverboat" in Leipzig.
Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen bei der Ankunft zur TV-Aufzeichnung von "Riverboat" in Leipzig. © imago images/Future Image

Der TV-Auftritt von Norbert Rier (60, "Colorado"), Frontmann der Musikgruppe Kastelruther Spatzen, am Freitagabend fand nicht statt. Gemeinsam mit seinem Sohn Alexander Rier (36) hätte der Sänger Gast der MDR-Sendung "Riverboat" sein sollen. Bei Facebook erklärte der 60-Jährige nun sein Fehlen: Kurz vor der Aufzeichnung sei er positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Wir wollten das offizielle Ergebnis abwarten, um euch keine Falschinfos zu geben", heißt es zu einer Videobotschaft des Sängers auf der Social-Media-Plattform. Die Musikgruppe bestätigte, "dass sich unser Norbert mit dem Coronavirus infiziert hat". Nach eigener Angabe befinde sich der 60-Jährige momentan zu Hause in Quarantäne. "Ich fühle mich eigentlich recht gut", sagte er und erklärte, dass er lediglich "leichte grippeähnliche Symptome" habe. Den "Riverboat"-Besuch wolle Rier, "sobald er wieder gesund ist", selbstverständlich nachholen.

Anzeige für den Anbieter Facebook Video über den Consent-Anbieter verweigert