Nach MS-Diagnose: So geht es Christina Applegate

Christina Applegate hat im Sommer 2021 ihre MS-Erkrankung öffentlich gemacht. Nun feierte die Schauspielerin ihren 50. Geburtstag und meldete sich bei ihren Fans zu Wort.
| (amw/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

US-Schauspielerin Christina Applegate (50) hat im August 2021 öffentlich gemacht, dass sie an Multipler Sklerose (MS) erkrankt ist. Nun feierte die Emmy-Preisträgerin nicht nur Thanksgiving, sondern auch ihren 50. Geburtstag. An ihrem Ehrentag meldete sich die Schauspielerin via Twitter bei ihren Fans zu Wort. "Ja. Ich bin heute 50 geworden. Und ich habe MS. Es war eine harte Zeit", erklärte der TV-Star.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich sende euch allen an diesem Tag so viel Liebe", fuhr Applegate fort. "Viele leiden heute und ich denke an euch. Mögen wir die Kraft finden, unsere Köpfe zu heben. Meiner liegt derzeit auf meinem Kopfkissen. Aber ich versuche es." In den Kommentaren sind viele Geburtstagsglückwünsche zu lesen. Zahlreiche Fans hinterließen liebevolle Worte und machten der Schauspielerin Mut.

"Es war eine seltsame Reise"

Im August sprach sie ebenfalls auf dem Kurznachrichtendienst über ihre Krankheit: "Vor ein paar Monaten wurde bei mir MS diagnostiziert. Es war eine seltsame Reise. Aber ich habe so viel Unterstützung von Menschen bekommen, die ich kenne und die auch an dieser Krankheit leiden. Es war ein harter Weg. Aber wie wir alle wissen, geht der Weg immer weiter. Es sei denn, irgendein Arschloch blockiert ihn."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

MS ist nicht ihre erste Schockdiagnose: 2008 wurde bei der heute 50-Jährigen Brustkrebs in einem sehr frühen Stadium festgestellt. Applegate entschied sich damals für eine beidseitige prophylaktische Mastektomie. 2017 ließ sie sich vorsorglich auch Eierstöcke und Eileiter entfernen.

Den Durchbruch feierte Applegate als Kelly "Dumpfbacke" Bundy in der Erfolgssitcom "Eine schrecklich nette Familie" (1987-1997). Seit 2019 ist sie in der Netflix-Serie "Dead To Me" zu sehen. Die Produktion der dritten Staffel wurde zwischenzeitlich verschoben.

Christina Applegate ist in zweiter Ehe mit dem niederländischen Musiker Martyn LeNoble (52) verheiratet. Die gemeinsame Tochter kam bereits 2011 zur Welt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
4 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare