Nach dem "Megxit": Herzogin Meghan strahlt in Hellblau

Seit dem "Megxit" verweilte Herzogin Meghan in Kanada. Bei ihrer Rückkehr nach London strahlte sie nun trotz Regens in einem eleganten Kleid.
von  (wag/spot)
Herzogin Meghan und Prinz Harry erschienen am Donnerstagabend gemeinsam zu den Endeavour Fund Awards in London
Herzogin Meghan und Prinz Harry erschienen am Donnerstagabend gemeinsam zu den Endeavour Fund Awards in London © imago images/PA Images

Trotz strömenden Regens strahlte sie bis über beide Ohren: Herzogin Meghan (38, "Suits") absolvierte am Donnerstagabend ihren ersten offiziellen Auftritt nach dem "Megxit" in London. Anlässlich der Endeavour Fund Awards erschien sie in einem eleganten hellblauen Etui-Kleid der Designerin Victoria Beckham (45), das ihre Knie knapp bedeckte. Prinz Harry (35) trug passend dazu einen dunkelblauen Anzug mit blauer Krawatte und einem weißen Hemd.

"Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen": Bestellen Sie hier das Buch von Andrew Morton

Die ehemalige Schauspielerin griff die Anzugfarbe ihres Mannes in ihren Spitzenpumps wieder auf und komplettierte ihr Outfit mit goldfarbenen Kreolen, einem goldenen Armband und einer dunkelblauen Clutch. Die schwarzen Haare trug die 38-Jährige streng zu einem edlen Pferdeschwanz zusammengebunden, bezüglich ihres Make-ups entschied sie sich für Smokey Eyes, kirschroten Lipgloss und ein wenig Rouge.

Erstmals seit dem "Megxit" zurück in Großbritannien

Zirka 50 Beobachter drängten sich einem Bericht der "Daily Mail" zufolge hinter den Absperrungen vor dem Mansion House in der britischen Hauptstadt, um einen Blick auf das royale Paar zu erhaschen. Seit der Ankündigung von Meghan und Harry im Januar, sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen zu wollen, war die Herzogin nicht mehr in England gesichtet worden.