Meghan Markle hat Fehlgeburt erlitten: Herzogin spricht über den Verlust

Herzogin Meghan hat im Sommer eine Fehlgeburt erlitten. Sie verlor das Baby von Prinz Harry im Juli.
von  AZ
Herzogin Meghan 2019 bei einem Besuch der Organisation Action Aid in Johannesburg.
Herzogin Meghan 2019 bei einem Besuch der Organisation Action Aid in Johannesburg. © Mark Large/Daily Mail/PA Wire/dpa

Die Medien spekulierten über eine Schwangerschaft, jetzt spricht Herzogin Meghan (39) selbst und macht eine traurige Mitteilung. Sie hat das Baby verloren.

Baby verloren: Herzogin Meghan hatte im Juli eine Fehlgeburt

"Die Verluste, die wir teilen" lautet die Überschrift eines emotionalen Artikels, den Meghan Markle in der "New York Times" selbst veröffentlicht hat. Darin gibt sie bekannt, dass die im Juli eine Fehlgeburt erlitten habe!

Schmerz im Bauch: Meghan schildert schlimmen Moment

Sie habe Söhnchen Archie gewickelt (1), als plötzlich ihr Bauch schmerzte. "Ich fiel zu Boden mit ihm in den Armen und murmelte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen." Und weiter: "Ich wusste, als ich mich an mein erstgeborenes Kind klammerte, dass ich mein zweites gerade verlor."

Meghan Markle war mit Prinz Harry im Krankenhaus

Im Krankenhaus weinten Harry (35) und sie, schreibt Meghan. "Ich habe versucht, mir vorzustellen, wie wir wieder gesunden." Ihr Herz ist gebrochen...