Lena Gercke rechnet mit ihrem GNTM-Umstyling ab: "Total unmodern"

Das große Umstyling bei "Germany's Next Topmodel" ist für Fans der Show ein absolutes Highlight. Lena Gercke, erste Gewinnerin der Model-Suche im TV, denkt allerdings mit Grauen daran zurück.
von  AZ
Lena Gercke war offenbar nicht begeistert von ihrem eigenen Umstyling bei "Germany's Next Topmodel" 2006.
Lena Gercke war offenbar nicht begeistert von ihrem eigenen Umstyling bei "Germany's Next Topmodel" 2006. © BrauerPhotos / B.Engel

Model am Rande des Nervenzusammenbruchs: Wenn die Kandidatinnen bei "Germany's Next Topmodel" einen neuen Look verpasst bekommen, wird es meist sehr tränenreich. Für Heidis "Meedchen" ein Graus, für die Zuschauer ein Riesenspaß. Lena Gercke, GNTM-Gewinnerin der ersten Stunde, hat jetzt verraten, wie sie heute zu dem Umstyling steht.

Lena Gercke über Kurzhaar-Frisur: "Ich finde nicht, dass es mir stand"

In einer Instagram-Fragerunde wollten Fans und Follower von dem Model wissen, ob sie sich nochmal die Haare so kurz wie in der ProSieben-Show schneiden lassen würde. Die Antwort von Lena Gercke ist mehr als deutlich: "Nein, weil der Schnitt mittlerweile total unmodern ist und ich auch nicht finde, dass es mir stand."

So sah Lena Gercke 2006, kurz nach ihrem Sieg bei "Germany's Next Topmodel" aus:

Lena Gercke bei einem Event 2006.
Lena Gercke bei einem Event 2006. © BrauerPhotos / G.Nitschke

Auch wenn sich das Model eine solch radikale Frisur-Veränderung heute nicht mehr vorstellen kann, scheint sie kürzeren Haaren jedoch nicht komplett abgeneigt zu sein. "Allerdings mochte ich meine Boblänge von vor zwei Jahren sehr", schreibt sie dazu. "Vielleicht mach ich das irgendwann mal wieder."