Kurzer Blick aufs Baby: Lena Gercke teilt ihr Glück

Seit der Geburt vor fast einem Jahr bleibt Ex-GNTM-Siegerin Lena Gercke fast immer konsequent: Ihre kleine Tochter kommt selten mit aufs Bild. Nun hat sie wieder eine Ausnahme gemacht.
von  AZ
Lena Gercke knapp einem Jahr bei ihrem ersten offiziellen Termin nach der Geburt.
Lena Gercke knapp einem Jahr bei ihrem ersten offiziellen Termin nach der Geburt. © imago images/Future Image

Fast ein Jahr ist die kleine Tochter alt - aber öffentliche Fotos gibt's kaum: Lena Gercke (33), die selbst viel in der Öffentlichkeit steht, hält das Gesicht von Töchterchen Zoe strikt privat.

In ihrer aktuellen Instagram-Story zeigt Lena nun erneut ihr Glück mit dem Baby. Das Köpfchen bleibt dabei aber immer von der Kamera weggedreht.

Mutterglück: ja - Babygesicht: nein

Höchstens eine winzige Hand ist zu sehen, wenn Mutter Lena ihren Fans ihren eigenen Handschmuck präsentiert, oder Eindrücke vom Spaziergang mit dem Buggy postet.

Auch der Papa des Mädchens, Regisseur Dustin Schöne (35), hält es entsprechend: Er zeigt sich gern mit seiner Familie, doch enthüllt auch er dabei nie das Gesicht seiner Tochter.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Mutter mit Humor - und Pizza

Den Familien- und Mutteralltag nimmt Lena Gercke - wenn überhaupt - in ihrem Feed etwas auf die Schippe, etwa, wenn sie sich ungeschminkt und unausgeschlafen zwischen halbvollen Pizzakartons im totalen Chaos zeigt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Wie sie kürzlich in einem Interview erzählte, hat sie inzwischen aber ohnehin Unterstützung bekommen: "Wir haben eine ganz tolle Nanny, die Zoe von Anfang an kennt und die uns für ein paar Stunden unterstützt. Anders wäre es gar nicht machbar", meint die Model-Mama.