Krawatten-Panne bei letzter "Tagesschau" mit Jan Hofer

Bei einer Live-Sendung wie der "Tagesschau" kann immer eine Panne passieren – so geschehen am vergangenen Montag, als sich Jan Hofer nach fast 36 Jahren von der Nachrichtensendung verabschiedete.
von  AZ
Jens Riewa, künftiger Chefsprecher der "Tagesschau", moderiert Jan Hofer bei seiner letzten Nachrichtensendung ab – ohne Krawatte.
Jens Riewa, künftiger Chefsprecher der "Tagesschau", moderiert Jan Hofer bei seiner letzten Nachrichtensendung ab – ohne Krawatte. © dpa/ARD (Screenshot)

Zum letzten Mal hat Jan Hofer (68) am Montag die Zuschauer zur "Tagesschau" begrüßt. Der gebürtige Rheinländer hörte nach fast 36 Jahren bei der Nachrichtensendung auf. Doch ausgerechnet bei Jan Hofers Abschied lief nicht alles nach Plan.

Jens Riewa ohne Krawatte bei der "Tagesschau"

Der 68-Jährige legte bei seinen letzten Worten vor laufender Kamera seine Krawatte ab, während sein Nachfolger Jens Riewa das Accessoire erst gar nicht angelegt hatte. Ungewöhnlich! Denn: Die Sprecher der "Tagesschau" tragen stets Krawatte.

Keine Blumen für Jan Hofer - wegen "Brennpunkt"

Jan Hofer erklärte Riewas Krawatten-Fauxpas als "Versehen". Im Podcast "Hollitzer trifft" schildert Hofer, warum sein Nachfolger lediglich mit Hemd in der 20-Uhr-Ausgabe gesprochen hat: "Es wäre ja blöd gewesen, wenn ich mich selber angekündigt hätte. Also sollte Riewa den Beitrag ankündigen und mir in der Sendung im Anschluss einen Blumenstrauß übergeben. Nun war aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, dass wir einen Brennpunkt senden würden und ich noch eine Übergabe machen musste zu der nachfolgenden Sendung."

Deshalb wurde in der minutengenau durchgeplanten "Tagesschau" alles umstrukturiert. "Das heißt, die Blumenübergabe fiel weg", erläuterte Hofer. "Jetzt gab es ein Kommunikationsproblem. Ich habe Jens gesagt: 'Die Blumen kannst du vergessen, das machen wir nicht!'"

Jens Riewa: Spontan-Einsatz in der "Tagesschau"

Riewa habe zugestimmt und wohl gedacht, doch nicht vor die Kamera zu müssen. Er stand gemütlich vor dem Studio, um seinen Chef nach seiner letzten "Tagesschau" empfangen zu können. "Und dann kam einer von der Sendungsleitung, der Riewa sagte 'Ey, du musst rein'", schilderte Hofer die hektische Situation weiter. "Und dann ist er schnell doch rein, ohne Krawatte", so Hofer.

So kam es, dass Jens Riewa ohne Krawatte und mit aufgeknöpftem Hemd den Beitrag über Jan Hofer verlesen hat. "Es geht mehr schief, als Sie denken", verriet Jan Hofer dazu lachend.