"Kojak"-Star Kevin Dobson stirbt mit 77 Jahren

US-Schauspieler Kevin Dobson ist tot. Der Serienstar wurde 77 Jahre alt. Bekannt wurde er unter anderem mit der Kultserie "Kojak".
von  (ncz/spot)
Kevin Dobson wurde in seiner Rolle als Detective Bobby Crocker in "Kojak" bekannt.
Kevin Dobson wurde in seiner Rolle als Detective Bobby Crocker in "Kojak" bekannt. © Joe Seer/shutterstock.com

Serienfans trauern um Kevin Dobson (1943-2020). Der US-Schauspieler ist am Sonntag (6. September) im Alter von 77 Jahren gestorben. Das gab der "United Veterans Council of San Joaquin County" auf seiner Facebook-Seite bekannt. Dobson war Vorsitzender des Vereins, der sich für Veteranen einsetzt. Medienberichten zufolge starb er an einem Herzinfarkt.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Hier sehen Sie Kevin Dobson in "Kojak - Der Mordfall Marcus Nelson"

Bekannt wurde der Schauspieler und Armee-Veteran in den 1970er Jahren als Detective Bobby Crocker in der US-Detektivserie "Kojak - Einsatz in Manhattan" an der Seite von Telly Savalas (1922-1994) sowie in seiner langjährigen Rolle als Patrick "Mack" MacKenzie im "Dallas"-Ableger "Unter der Sonne Kaliforniens".

Auch in mehreren Filmen war er zu sehen. 1976 spielte er in "Schlacht um Midway" Seite an Seite mit Henry Fonda (1905-1982), 1981 verkörperte er Barbra Streisands (78) Ehemann in "Jede Nacht zählt". Kevin Dobson hinterlässt seine Ehefrau Susan und drei gemeinsame Kinder.