Kachelmann-Prozess: Försterin sagt aus

Mit der Vernehmung einer ehemaligen Geliebten ist am Montag nach anderthalb Wochen Pause der Prozess gegen Jörg Kachelmann vor dem Landgericht Mannheim fortgesetzt worden. Die 29 Jahre alte Försterin soll über ihre Beziehung zu dem Fernsehmoderator und Wetterexperten aussagen.
von  Abendzeitung
Illustration
Illustration © dpa

MANNHEIM - Mit der Vernehmung einer ehemaligen Geliebten ist am Montag nach anderthalb Wochen Pause der Prozess gegen Jörg Kachelmann vor dem Landgericht Mannheim fortgesetzt worden. Die 29 Jahre alte Försterin soll über ihre Beziehung zu dem Fernsehmoderator und Wetterexperten aussagen.

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wurde hierfür die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Kachelmann soll laut Anklage eine andere, langjährige Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt haben. Das mutmaßliche Opfer, eine 37 Jahre alte Radiomoderatorin, wurde bereits ausführlich vernommen. Kachelmann bestreitet die Vorwürfe. Im Fall einer Verurteilung droht ihm eine Haftstrafe von mindestens fünf Jahren.

dpa