Hochzeits-Verbot für Prinzessin Amalia der Niederlande: Diesen Prinzen darf sie niemals ehelichen

Strenge Regel im niederländischen Königshaus: Kein Royal darf sich mit einem Mitglied der belgischen Königsfamilie vermählen. Warum gibt es dieses Hochzeits-Verbot?
von  AZ
Prinzessin Amalie der Niederlande: Eine Ehe mit einem belgischen Royal ist ihr per Dekret untersagt.
Prinzessin Amalie der Niederlande: Eine Ehe mit einem belgischen Royal ist ihr per Dekret untersagt. © "sem Van Der Wal"/ANP/dpa

Wenn Kronprinzessin Amalia der Niederlande (17) einmal heiraten will, hat sie freie Partnerwahl - bis auf eine Ausnahme. Sie darf niemals einen belgischen Prinzen ehelichen.

Es klingt nach einer Regel aus dem finsteren Mittelalter, gilt aber tatsächlich noch heute: Den niederländischen Royals ist es untersagt, in die belgische Königsfamilie einzuheiraten. Sollte Prinzessin Amalia sich in Prinz Gabriel von Belgien verlieben, dürften die beiden sich nicht vermählen. 

Sollten sich Prinz Gabriel von Belgien und Kronprinzessin Amalia der Niederlande ineinander verlieben, dürfen sie niemals heiraten.
Sollten sich Prinz Gabriel von Belgien und Kronprinzessin Amalia der Niederlande ineinander verlieben, dürfen sie niemals heiraten. © dpa

Belgisches Dekret verbietet Hochzeit mit niederländischem Königshaus

Dahinter steckt ein Dekret aus dem Jahr 1830, welches niederländischen Royals eine Verbindung mit dem belgischen Königshaus untersagt. Damals erklärte sich Belgien unabhängig von den Niederlanden. Bis dahin war das Land von König Wilhelm I. beherrscht worden. Um zu verhindern, dass jemals wieder ein niederländischer Royal den belgischen Thron besteigen kann, wurde diese Regel eingeführt.

Mehrere Versuche, das sogenannte "Decreet betreffende de eeuwige uitsluiting van de familie Oranje-Nassau van enige macht in België" (Dekret über den ewigen Ausschluss der Familie Oranje-Nassau von jeglicher Macht in Belgien) aufzuheben, sind bis heute gescheitert. Zuletzt versuchte der belgische Politiker Karl Vanlouwe im Jahr 2014, die Verfassung für eine Abschaffung dieser mittelalterlichen Regel ändern zu lassen, was ihm allerdings nicht gelang.

Da das Dekret allerdings im Widerspruch zur Europäischen Menschenrechtskonvention und dem Diskriminierungsverbot steht, ist eine Durchsetzung im Falle einer Verlobung fragwürdig. In der Theorie gilt die Verordnung aber auch für Amalias Schwestern Ariane und Alexia.