Hilary Mantel: Die Royals befinden sich "im Endspiel"

Die britische Bestsellerautorin Hilary Mantel glaubt offenbar nicht an eine Zukunft für die Monarchie. Und sie versteht nicht, warum die Queen nicht abdankt.
von  (hub/spot)
Wie steht es um die Zukunft der britischen Monarchie?
Wie steht es um die Zukunft der britischen Monarchie? © Lorna Roberts/Shutterstock.com

Sie wurde mit ihrer "Wolf Hall"-Trilogie über Thomas Cromwell weltberühmt, aber auch über den Hof des 21. Jahrhunderts hat Bestsellerautorin Hilary Mantel (68) offenbar einiges zu sagen. In einem Interview mit "The Telegraph" soll sie britischen Medienberichten zufolge über die Monarchie erklärt haben: "Ich weiß nicht, wie lange die Institution noch andauern wird. Ich bin mir nicht sicher, ob sie William überdauern wird. Ich denke, es wird ihre letzte große Ära sein."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Und Mantel fügte hinzu, sie wünschte, die Queen hätte sich in der Lage gefühlt, abzudanken, damit Charles nicht so lange warten müsste. Aber die Königin sehe es als "heilige Aufgabe" an, von der sie nicht abdanken könne, so die Meinung der Autorin, während die Öffentlichkeit es als einen Job ansehe, von dem man sich zurückziehen könnte. Und sie sagt über Elizabeth II. (95): "Ich frage mich, ob sie die einzige Person ist, die jetzt wirklich an die Monarchie glaubt, und ich bin sicher, dass sie von ganzem Herzen an sie glaubt."

Hilary Mantel hat für ihre beiden Romane "Wölfe" und "Falken" den Booker Prize bekommen. Mit "Spiegel und Licht" veröffentlichte sie 2020 Band drei der "Tudor-Trilogie".