Hat Sylvie Meis ihrem Sohn Damián misstraut? "Ich hoffe, er verzeiht mir"

Moderatorin Sylvie Meis ist am Dienstag bei "The Masked Singer" als Alpaka enttarnt worden. Nicht mal ihr Sohn Damián wusste darüber Bescheid. Hat sie ihm etwa nicht vertraut?
von  AZ
Sylvie Meis hat ihrem Sohn den Auftritt bei "The Masked Singer" verschwiegen. (Archivbild)
Sylvie Meis hat ihrem Sohn den Auftritt bei "The Masked Singer" verschwiegen. (Archivbild) © BrauerPhotos / J.Reetz

Der geheimnisvolle Cast der neuen Staffel von "The Masked Singer" kann sich sehen lassen. Bislang wurden drei A-Promis enthüllt. Sylvie Meis, die im Alpaka-Kostüm steckte, hatte ihre Teilnahme an der ProSieben-Show nicht mal ihrem Sohn Damián verraten.

Sylvie Meis als Alpaka bei "The Masked Singer": Nur zwei Personen wussten Bescheid

"Mein Mann und meine Managerin wussten davon, sonst niemand", verrät die Moderatorin im Gespräch mit "Bild". Wie hat sie es geschafft, ihren Auftritt vor dem 15-jährigen Damián geheim zu halten? "Das war sehr schwierig. Ich habe einige Male aus meiner Garderobe mit ihm gefacetimed. Da gab’s zwar nur eine weiße Wand und ein paar Teller im Hintergrund, damit er nichts ahnt. Aber er wollte trotzdem wissen, wo ich da bin."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hat der Sohn von Sylvie Meis etwas geahnt?

Damit sie ihren Sohn nicht direkt anlügen musste, gab sich Sylvie Meis ihm gegenüber nur sehr vage mit ihrem Engagement bei "The Masked Singer". "Ich habe nur gesagt: Ich bin im TV-Studio. Er hat zum Glück dann nicht weiter gefragt – sondern nur gesagt: Das sieht aus wie im Gefängnis", erzählt sie weiter.

Ob Damián trotzdem geahnt hat, dass seine Mutter im Kostüm des Alpakas steckt? Kurz vor ihrem finalen Auftritt am Dienstag rief der 15-Jährige erneut bei Sylvie an. "Gestern Abend wollte er mit mir sprechen, da hatte ich aber schon den Alpaka-Kopf auf. Da musste ich dann klingeln lassen. Ich hoffe, er verzeiht mir."

Sylvie Meis über Auftritt bei "The Masked Singer": "Ich wollte jemand anderes sein"

Ob Sylvie Meis ihren Sohn mit ihrem Auftritt bei "The Masked Singer" überraschen wollte oder sie ihm nichts sagen wollte, damit er nicht aus Versehen etwas ausplaudern würde, ist nicht bekannt. Sollte ein Promi aufgrund seines Verhaltens abseits der Kamera enttarnt werden, könnte das eine Strafe nach sich ziehen.

Die Moderatorin ist trotzdem glücklich, dass sie an der ProSieben-Show teilgenommen hat. "Ich wollte gerne mal jemand anderes sein… In meiner Karriere werde ich viel fotografiert, alle erkennen mich. Ich bin eben 24 Stunden am Tag Sylvie Meis. Jetzt hatte ich nochmal die Chance jemand bzw. etwas anderes zu sein. Jetzt wurde ich als Alpaka behandelt. Das war toll", erzählt sie "Bild".