Für drei Euro gekauft: Gemälde von David Bowie wird versteigert

Ein Gemälde des Sängers David Bowie wird versteigert ? mit einer besonderen Geschichte. Das Bild wurde in einem Spendenzentrum für Haushaltswaren entdeckt und für etwas mehr als drei Euro gekauft.
von  (rto/spot)
Für seine "Dead Heads"-Reihe malte David Bowie rund 47 Bilder.
Für seine "Dead Heads"-Reihe malte David Bowie rund 47 Bilder. © imago/ANP

Eine Frau in South River im kanadischen Bundesstaat Ontario entdeckte in einem Spendenzentrum für Haushaltswaren ein Gemälde des Popstars David Bowie (1947?2016). Sie kaufte es für fünf kanadische Dollar ? umgerechnet rund 3,40 Euro. Jetzt wird das Gemälde für mehrere Zehntausend Dollar versteigert.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wie das Auktionshaus "Cowley Abbott" zu der Versteigerung schreibt, sei die Entdeckerin erstaunt gewesen, als sie auf der Rückseite des rund 20 mal 25 Zentimeter großen Gemäldes die Unterschrift des 2016 verstorbenen Musikers entdeckt habe. Nach einer gründlichen Recherche habe ihr ein Bowie-Experte aus Großbritannien die Echtheit des Kunstwerkes bestätigt.

Nummer 46

Zwischen 1995 und 1997 malte Bowie unter dem Titel "Dead Heads" 47 Gemälde auf Leinwand. Er porträtierte Bandmitglieder, Freunde und Bekannte. Aber auch einige Selbstporträts sind darunter. Das jetzt zur Versteigerung stehende Gemälde trägt die Nummer 46.

Die Auktion endet am 24. Juli. Das letzte Gebot liegt momentan (18. Juni) bei 50.100 Dollar - umgerechnet rund 42.000 Euro.