Enie van de Meiklokjes: "Meine Wohnung macht mich happy"

Wer denkt, dass Enie van de Meiklokjes nur gerne backt, liegt falsch. Die Moderatorin ist ein wahres Kreativitätsbündel. Das zeigt sie auch wieder in ihrer neuen TV-Show: Diesmal geht's um schöne DIY-Ideen.
von  (thn/spot)
Alles, was das Bastel-Herz begehrt: In Ihrer neuen Show wird Enie kreativ
Alles, was das Bastel-Herz begehrt: In Ihrer neuen Show wird Enie kreativ © sixx/Arne Weychardt

Wenn es um Kreativität geht, ist man bei Enie van de Meiklokjes (40) an der richtigen Adresse. Dass die 40-Jährige nicht nur gerne backt, sondern auch bastelt und heimwerkt, ist nicht verwunderlich. In ihrer neuen Sendung "Handmade mit Enie - mach's einfach selbst" (ab 22.11., 5 Folgen samstags um 14:30 Uhr auf Sixx) macht sie genau das. Im Interview mit spot on news verrät die gelernte Dekorateurin, warum selbstgemachte Dinge sie glücklich machen, und warum sie das Bodenverlegen aber dann doch lieber dem Profi überlässt.

Leckere Backideen finden Sie in Enies Buch "Sweet & Easy: Enie backt"

 

Worin liegt Ihrer Meinung nach der Reiz darin, Dinge selber zu machen?

 

Enie van de Meiklokjes: Wenn ich etwas selber mache, habe ich die Möglichkeit, meinen eigenen Geschmack und Stil einzubringen und die Dinge so zu gestalten, wie ich es möchte. Oder wenn ich etwas für Freunde und Familie herstelle, ist es ein tolles persönliches Geschenk, bei dem ich auch auf die Wünsche und Vorlieben des Beschenkten eingehen kann.

 

In Ihrer neuen Show "Handmade mit Enie - mach's einfach selbst" geht es um DIY-Produkte. Was genau machen Sie in der Sendung?

 

van de Meiklokjes: Ich zeige den Zuschauern, wie man mit wenig Aufwand, einfachen Mitteln und ein bisschen Geschick aus altem, vielleicht ausrangiertem Zeug neue hübsche Dinge mit einer neuen Funktion herstellt. Wir haben zum Beispiel aus einer alten, leicht gammeligen Leiter eine sehr hübsche neue Garderobe gebaut.

 

Welche Gäste erwarten Sie in der Show?

 

van de Meiklokjes: Meine Gäste und ich teilen ein gemeinsames Hobby: Wir sind alle äußerst werkelwütig. Viele von ihnen teilen ihre Leidenschaft in Internet-Blogs mit der Welt und so sind wir auf sie aufmerksam geworden. Jeder von ihnen hat eine schöne Idee mitgebracht, die wir dann gemeinsam umgesetzt haben.

 

Bringen Sie selber Ideen mit in die Show?

 

van de Meiklokjes: Ja, natürlich. Wie man ja vielleicht weiß, liegt mir das Thema sehr, ich habe Dekorateurin gelernt und besitze also tatsächlich Fachkompetenz. (lacht)

 

Wo inspirieren Sie sich für DIY-Projekte?

 

van de Meiklokjes: Meist basieren meine Ideen auf einem eher praktischen Grundgedanken. Ich brauche zum Beispiel etwas für meine Wohnung, stelle aber fest, dass die handelsüblichen Angebote nicht so ganz meinem Geschmack entsprechen. Das nehme ich dann gerne zum Anlass, mir zu überlegen, wie ich es einfach und viel schöner selbst herstellen kann.

 

Was war das Schönste und Gelungenste, das Sie bis jetzt selbst gemacht haben?

 

van de Meiklokjes: Ich habe sehr viel in meiner Wohnung selbst hergestellt und fühle mich wahnsinnig wohl in ihr. Das macht mich immer wieder happy, wenn ich nach langen Drehtagen in mein gemütliches Heim zurückkehre.

 

Geht auch manchmal was daneben?

 

van de Meiklokjes: Ehrlich gesagt - nicht wirklich. Da bin ich einfach mittlerweile sehr geübt und gut vorbereitet. Ich stelle aber ja auch nur Dinge her, die ich mir zutraue...

 

Gibt es denn etwas, das Sie im Bezug auf Heimwerken oder Selbermachen gar nicht können?

 

van de Meiklokjes: Eigentlich nicht, weil ich es ja tatsächlich gelernt habe und bei "Wohnen nach Wunsch" auch alles ausprobiert habe. Das hat mir auch die Angst vor großen elektrischen Maschinen genommen. Nichtsdestotrotz gibt es natürlich Arbeiten, die ich eher ungern mache. Bodenverlegen steht da ganz oben auf der Liste und das lasse ich gerne vom Profi machen.