Die etwas andere "Ice Bucket Challenge"

Der Eiskübel hat mittlerweile den Großteil der Stars erwischt. Einige tanzten dabei allerdings gehörig aus der Reihe und zeigten eine ganz eigene Interpretation der "Ice Bucket Challenge". Wir zeigen die originellsten Einfälle.
von  (lab/spot)
Was sich reimt ist gut: Miley Cyrus lässt sich mit einem Kübel Reis überschütten
Was sich reimt ist gut: Miley Cyrus lässt sich mit einem Kübel Reis überschütten © Instagram/ Miley Cyrus

Die "Ice Bucket Challenge" macht die Runde im Internet. Vor allem die Promis sind begeistert von der ungewöhnlichen Idee, Spenden für den guten Zweck zu sammeln und schütten sich reihenweise Kübel mit Eiswasser über den Kopf, um auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam zu machen. Nun hat der Online-Trend einen neuen Dreh bekommen. Zahlreiche prominente Teilnehmer zeigen sich im Internet kreativ, was die Aufgabe angeht. Im Internet zeigen die Stars ihre Einfälle zur "Eiswasser Challenge".

Sehen Sie hier Charlie Sheen in der 1. Staffel von "Anger Management" auf DVD

Pop-Sternchen Miley Cyrus (21, "Bangerz") macht aus der "Ice Bucket Challenge" kurzerhand die "Rice Bucket Challenge". Wie das aussieht? Statt mit einem Kübel Eiswasser, lässt sich die Sängerin in einem Video auf Instagram mit einem Eimer voll Reis berieseln. Dass sie trocken geblieben ist rechtfertigt sie mit den Worten: "Es geht nicht um das Begießen, es geht um das Bezahlen und das Bewusstsein."

Auch "Two and a Half Men"-Star Charlie Sheen (48) überraschte mit seiner "Ice Bucket Challenge"-Präsentation. Statt einer erfrischenden Dusche entschied sich der Schauspieler für 10.000 Dollar, die er sich über den Kopf kippte. Sheen muss sich für die Spende nicht nass machen. Er findet: "Lasst uns ehrlich sein, das Eis wird schmelzen, aber diese 10.000 Dollar werden Menschen tatsächlich helfen."

Front-Sänger der "Foo Fighters" Dave Grohl (45, "Wasting Light") war besonders kreativ. Für den guten Zweck zeigte er in seinem Online-Video sogar einen kleinen, selbstgedrehten Horror-Film. Das Video stellt eine Szene aus dem berühmten Film "Carrie" von Stephen King dar. Darin zu sehen die Hauptszene des Horrorklassikers: Grohl ist als "Carrie" verkleidet und wird gerade zur Ballkönigin gekrönt. Anstatt mit Blut wird er dann mit eiskaltem Wasser überschüttet.

Bei Verona Pooth (46) wurde es eher heiß statt kalt. In ihrem Beitrag zur Challenge legte die Moderatorin einen heißen Striptease hin. Vor einem Hotel in Düsseldorf ließ Pooth die Hüllen fallen: Erst die Jeans-Jacke, dann den Gürtel und zu guter Letzt ihr weißes Kleid. Zum Vorschein kam der durchtrainierte Körper der Moderatorin, gehüllt in einen sexy Monokini, in dem sie sich dem kalten Nass stellte.

Originell war auch die Idee von Conchita Wurst (25, "Rise Like a Phoenix"). Eigentlich schon kälteresistent gekleidet griff die Sängerin im Video dann doch zu ihrem Plan B: "Donate twice, instead of ice." Was soviel bedeutet wie: Wurst spendet zweimal und spart sich dafür den eiskalten Schock. Ganz gegen eine kühle Erfrischung ist sie aber offenbar nicht: Wurst gönnte sich danach erstmal eine große Portion Eiscreme mit Sahne.