Der Publikumspreis für soziales Engagement

Für den Publikumspreis sind dieses Jahr Schauspielerin Nora Tschirner, Vorzeigeathletin Magdalena Neuner und das Topmodel Eva Padberg nominiert. Sie entscheiden wer gewinnt.  
von  Abendzeitung
Auch Vorzeigeathletin Magdalena Neuner möchte von ihrem Glück und Erfolg etwas weitergeben und unterstützt daher die „Björn Schulz Stiftung“.
Auch Vorzeigeathletin Magdalena Neuner möchte von ihrem Glück und Erfolg etwas weitergeben und unterstützt daher die „Björn Schulz Stiftung“. © dapd

Für den Publikumspreis sind dieses Jahr Schauspielerin Nora Tschirner, Vorzeigeathletin Magdalena Neuner und das Topmodel Eva Padberg nominiert. Sie entscheiden wer gewinnt.

Zur Premiere des ersten Audi Publikumspreises stehen drei junge Persönlichkeiten zur Auswahl, die sich in herausragender Art und Weise sozial engagieren: Schauspielerin Nora Tschirner setzt sich mit der Aktion Tagwerk für Bildungsprojekte in Ruanda, Burundi und Südafrika ein. Das Projekt basiert auf einem einfachen, aber effektiven Grundkonzept: Schüler gehen an einem Tag im Schuljahr anstatt zur Schule arbeiten und spenden ihren Lohn für Bildungsprojekte des Tagwerk-Partners „Human Help Network“.

Auch Vorzeigeathletin Magdalena Neuner möchte von ihrem Glück und Erfolg etwas weitergeben und unterstützt daher die „Björn Schulz Stiftung“, die bundesweit Familien mit krebs- und chronisch kranken sowie schwerst- und unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen hilft.

Eva Padberg, Topmodel, Sängerin und Moderatorin ihrer eigenen Casting-Show steht als UNICEF-Botschafterin im Einsatz für diverse UNICEF-Bildungsprogramme in Afrika, u.a. in Burkina Faso. Vor Ort engagiert sie sich tatkräftig beim Aufbau von Schulen, für die Bereitstellung von Schulunterlagen und somit für die Weitergabe von Bildung an Kinder in Afrika.

Alle drei Persönlichkeiten sind Vorbilder, da sie ihren Bekanntheitsgrad verantwortungsvoll und sozialrelevant einsetzen, um zu helfen und Missstände zu beheben.