Dauerparty: Warum die Stars Ibiza so lieben

Meer, Sonne, Palmen - das haben viele Inseln zu bieten. Doch wo kriegt sich der Teenie-Star Justin Bieber mit dem gestandenen Hollywood-Beau Orlando Bloom in die Wolle, wenn es um das Model Miranda Kerr geht? Auf Ibiza. Die Baleareninsel ist mal wieder der absolute Hotspot der Schönen und Reichen - und all jener, die sich dafür halten.
von  (emk/spot)
Kim Kardashian feiert in Ibiza mit Kate Moss und Designer Riccardo Tisci
Kim Kardashian feiert in Ibiza mit Kate Moss und Designer Riccardo Tisci © Instagram/Kimkardashian

Der Givenchy-Designer Riccardo Tisci (39) schmiss am vergangenen Wochenende eine Party auf Ibiza. Die Gästeliste konnte sich sehen lassen: Kim Kardashian (33), Paris Hilton (33), Kate Moss (40) und Naomi Campbell (44) feierten atemlos durch die Nacht. Schon lange ist die Insel mit ihren rund 134.000 Einwohnern ein Magnet für Stars. In den 70er-Jahren machten die Rolling Stones und ihre Kollegen die Insel unsicher, auch die Hippies kamen. Heute sind zum Beispiel Altmeister des Schlagerpops, wie Thomas Anders (51, "Modern Talking") und Frank Zander (72, "Liebeskummer lohnt sich nicht") vor Ort.

Inselfeeling für zu Hause: Die Ibiza Partyhits können Sie hier bestellen

Und nach einer Flaute mauserte sich Ibiza erneut zum bevorzugten Ziel von internationalen Topstars. Kylie Minogue (46, "Sexercize") tanzt im "Space" zur Musik, die Star-DJ Carl Cox auflegt. Leonardo DiCaprio (39, "Inception") und seine frühere Modelfreundin Bar Rafaeli (29) schlenderten schon durch die Gassen der Altstadt von Eivissa. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzten: Liz Hurley, Kate Moss, Jette Joop, Sienna Miller, Eva Herzigová - sie alle lieben Ibiza. Warum?

Enrico Barbieri, Chefredakteur der italienischen Ausgabe des "Playboy"-Magazins, sagte zur "Mallorca Zeitung": "Auf Ibiza treffen sich die schönsten Frauen der Welt. Dass so viele Kreative die Insel schätzen, hat vor allem einen Grund: Wir alle lieben Schönheit. Weil es unser Beruf ist, schöne Dinge zu entwerfen. Und weil Ibiza eine fantastische Insel ist, auf der man alles findet. Ungestörte Ruhe und eine Discothek mit 3.000 Besuchern. Das macht es leicht, mit Menschen in Kontakt zu kommen, zu beobachten, was los ist und wie sich die Leute kleiden und benehmen."

Ibiza bietet den perfekten Mix aus einem aufregenden Nachtleben und einer wunderschönen Natur. Seit der Zeit der Aussteiger und Hippies herrscht auf der Insel der Geist der Lässigkeit und Freizügigkeit. Man kann dort so richtig auf den Putz hauen. Außerdem bietet Ibiza den Celebrities jede Menge Möglichkeiten unter sich zu sein.

Die Insel beheimatet zudem einige der besten Clubs der Welt. Im "Amnesia", "Space", "Privilege" oder dem legendären "Pacha" wird getanzt bis in den späten Vormittag. Zum Entspannen geht's dann an die "Platja de ses Salines", dem schönsten Strand von Ibiza. Man wohnt im Party-Hotel "Punta Arabi", dessen Schaumpartys am Pool zu den abgefahrensten Events gehören.

Doch das Promi-Paradies ist in Gefahr: Der spanische Energieriese Repsol will im Mittelmeer zwischen Ibiza und dem Festland nach Erdöl- und Erdgasvorkommen bohren. Bereits Anfang des Jahres gab es heftige Proteste gegen das Vorhaben. Auch Kate Moss, James Blunt und Rapper P. Diddy sollen laut Medienberichten in einer Kampagne über die sozialen Netzwerke gegen die Pläne protestiert haben.