Cornelia Froboess: "Was soll da noch kommen?"

Die Auszeichnung für ihr Lebenswerk, die sie jetzt bekommen hat, macht die Schauspielerin nachdenklich. Der Preis zeige ihr, wie alt sie schon sei, sagte die 77-Jährige.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Cornelia Froboessbei der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises 2021 in Berlin.
Cornelia Froboessbei der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises 2021 in Berlin. © Jörg Carstensen/dpa

Ehrenpreise sind der Schauspielerin Cornelia Froboess etwas unheimlich. "Das bringt mich erst darauf, wie alt ich bin. Danach folgt ja nichts mehr. Was soll denn da noch kommen? Zum Tod gibt's vielleicht noch mal was", sagte die 77-Jährige der "Berliner Morgenpost".

Am Freitag war sie bei der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises mit dem Ehrenpreis für das Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Lesen Sie auch

Froboess wuchs in Berlin auf und wurde mit dem Schlager "Pack die Badehose ein" zum Kinderstar. Später spielte sie viele Jahre an den Münchner Kammerspielen und lebt heute in Bayern. Über Berlin sagte sie: "Es ist und bleibt meine Stadt. Aber vieles kenne ich nicht mehr. Oft muss ich fragen, wo was ist."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen