"Breaking Bad" kommt ins Guiness Buch der Rekorde

Der Hype um "Breaking Bad" nimmt kein Ende: Nun bekommt die Serie sogar einen Eintrag im Guinnes Buch der Rekorde 2014. Außerdem dabei: Rihanna, Justin Bieber und zwei Mal Taylor Swift.
von  (mih/spot)
Schauspieler Bryan Cranston (57) verkörpert Walter White (r.) in Breaking Bad
Schauspieler Bryan Cranston (57) verkörpert Walter White (r.) in Breaking Bad © AMC

Die erfolgreiche TV-Show "Breaking Bad" bekommt nun auch einen eigenen Eintrag im Guiness Buch der Rekorde. Beim Internetdienst Metacritic.com erhält die aktuelle fünfte Staffel der Serie 99 von möglichen 100 Punkten. Die Webseite sammelt Kritiken von Internetportalen und generiert daraus eine Durchschnittsnote. Damit schafft es "Breaking Bad" als "Highest-Rated TV Series", also als TV-Serie mit der höchsten Bewertung, in das Rekord-Buch.

Die ersten acht Folgen der finalen fünften Staffel können Sie hier auf DVD bestellen

Neben der Dramaserie erhalten nach einem Bericht von "today.com" unter anderem auch die Schauspielerin Betty White (91 "Golden Girls"), für die längste TV-Karriere einer Entertainerin, sowie Sängerin Rihanna (25) einen Eintrag. Letztere ist die Künstlerin mit den meisten "Likes" auf Facebook (aktuell über 75 Millionen). Auch Teenie-Sternchen Justin Bieber darf sich freuen: Er ist der jüngste Musiker, der fünf Nummer-1-Alben in den US-Charts platzieren konnte.

Sängerin Taylor Swift (23) ist gleich zweimal vertreten: Sie ist die erste Solo-Künstlerin, die in den USA mehr als eine Million Alben innerhalb der ersten Woche verkaufen konnte. Außerdem erklomm ihr Song "We Are Never Ever Getting Back Together" 2012 innerhalb von 50 Minuten die Spitze der iTunes-Single-Charts und ist damit die am schnellsten verkaufte digitale Single.