Basketball-Star Gilbert Arenas sprengt das Gesetz

Der ehemalige NBA-Superstar Gilbert Arenas wollte die Unabhängigkeit seiner Heimat hochexplosiv feiern. Dem Gesetz gefällt das nicht!
von  (mpr/spot)

Nur weil man auf dem Spielfeld abgeht wie eine Rakete, kann man sich nicht erlauben, 45 Kilogramm hochexplosive Feuerwerkskörper in seinem Auto spazieren zu fahren. Das befand jetzt ein Gericht in Los Angeles und erhob Anklage gegen Ex-NBA-Superstar Gilbert Arenas (31), berichtet das Online-Portal "tmz". Jetzt erwarten ihn im schlimmsten Fall ein Jahr Gefängnis und 10.000 Dollar Geldstrafe, das sind umgerechnet knapp 7500 Euro.

Auf dieser Best-Of-DVD ist auch der dreifache NBA-All-Star Gilbert Arenas zu sehen

Nach eigenen Angaben bewegten ihn in der Tatnacht Ende Juni rein patriotische Absichten: Er wollte am höchsten amerikanischen Feiertag, dem 4. Juli, die Unabhängigkeit seiner Heimat feiern. Als letztlich ein Entschärfungskommando anrückte, um den Kofferraum seines Fords zu räumen, hat der Zwei-Meter-Mann klein ausgesehen. Arenas spielt übrigens seit 2012 bei den Guangdong Southern Tigers in China, dem Mutterland der Pyrotechnik.