Abhängen mit Franz Xaver Kroetz: Diese tierische Dame stellt er als "letzte Freundin" vor

Mit 75 Jahren hat sich der Charakterkopf den größten Wunsch erfüllt und zeigt sich erstaunlich sportlich – und extravagant. Neuerdings kuschelt er mit einer echten Schlange: "Meine letzte Freundin".
von  Kimberly Hagen
"Meine letzte Freundin": Franz Xaver Kroetz mit Schlange Medusa beim gemeinsamen Nickerchen auf der Couch im Wintergarten.
"Meine letzte Freundin": Franz Xaver Kroetz mit Schlange Medusa beim gemeinsamen Nickerchen auf der Couch im Wintergarten. © Erwin Schneider/Schneider-Press

Wer sich mit ihm einlässt, rechnet erstmal - und das ist nun wirklich nicht böse gemeint - mit dem Schlimmsten: Franz Xaver Kroetz (75, "Kir Royal") ist bekannt für seine, diplomatisch ausgedrückt: schonungslos direkte Art.

Er kann galant sein oder garstig, witzig oder wütend, charmant oder cholerisch. Das ändert sich oft in Sekunden.

Franz Xaver Kroetz: Mit 75 einen großen Traum erfüllt

Aber auch das ist ein nicht unwichtiger Teil von ihm, dem Dramatiker, den das Schreiben weitaus glücklicher macht als die ewige Assoziation mit seiner berühmtesten Rolle als Klatschreporter Baby Schimmerlos: Der Kroetz ist immer gut für Überraschungen. Wenige Wochen nach seinem 75. Geburtstag Ende Februar hat er sich seinen größten Traum erfüllt (und damit dem ein oder anderen Fan): ein Gedichtband.

Kir Royal? Naa! Ein Glaserl Schampus aufs neue Buch: Kroetz mit Sohn Ferdinand und Tochter Magdalena vor einem Stapel "Ich spür Herbst".
Kir Royal? Naa! Ein Glaserl Schampus aufs neue Buch: Kroetz mit Sohn Ferdinand und Tochter Magdalena vor einem Stapel "Ich spür Herbst". © Erwin Schneider/Schneider-Press

"Ich spür Herbst - Späte Gedichte" (Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König, 152 Seiten, 14 Euro) erscheint in einer Auflage von 800 Exemplaren, 333 davon sind vom Autor signiert. Kroetz sagt: "Ein Buch, von dem ich schon 20 Jahre träume. Ich glaub, das Beste, was ich die letzten Jahre geschrieben hab, sind Gedichte. Das Buch handelt vom Massaker des Altwerdens."

Obwohl er den eigenen "Verfall" spüre, zeigt sich Kroetz erstaunlich sportlich. Sein Fitness-Trick? Eine Teppichstange! Bei der Buchpräsentation daheim in Obermenzing greift er spontan nach der 60 Jahre alten Teppichstange im Garten - und macht fröhlich Turnübungen.

Sein Fit-Trick? Turnen an der Teppichstange! Franz Xaver Kroetz zeigt daheim in Obermenzing, wie gut er drauf ist.
Sein Fit-Trick? Turnen an der Teppichstange! Franz Xaver Kroetz zeigt daheim in Obermenzing, wie gut er drauf ist. © Erwin Schneider/Schneider-Press

In dem Haus seiner Eltern bekommt er fast täglich Besuch von seinen Kindern. Die Älteste, Josephine, schaut zwei, drei Mal in der Woche vorbei. Magdalena besucht den Papa mindestens zwei Mal pro Woche und kocht gern für ihn. Sohn Ferdinand (alle stammen aus der Ehe mit Marie Theres Relin) hat eh seine eigene Wohnung im Haus des Vaters. "Die sind wie die Zecken - ich hab immer eine am Hals", drückt's der Vater auf seine spezielle Art aus.

Kroetz, der Single, aber selten allein ist, hat sogar jemanden zum Kuscheln gefunden – eine echte Schlange! Bitte?

Der Königspython heißt Medusa, gehört Magdalena, ist häufig bei Kroetz und macht sogar Nickerchen mit ihm (auf dem Bauch) auf der Couch. Kroetz nennt Medusa "meine letzte Freundin" und sagt: "Sie ist nicht giftig und, wenn sie sich nicht gerade häutet, sehr schön und faszinierend."

Das Fazit nach einem Treffen mit dem Charakterkopf? Abhängen mit Franz Xaver Kroetz ist immer etwas sehr Besonderes – ob an der Stange oder mit Schlange.