Özdemir und Andreae sind Spitzenkandidaten

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir und Fraktionschefin Kerstin Andreae führen die baden-württembergische Landespartei in den Bundestagswahlkampf.
von  dpa

Böblingen - Der Landesparteitag in Böblingen wählte Özdemir am Samstag im ersten Wahlgang zum Spitzenkandidaten. Er setzte sich in einer Kampfabstimmung um den zweiten Platz der Landesliste gegen den Parteilinken Gerhard Schick durch. Auf Özdemir entfielen 115 Stimmen, auf Schick 86.

Zuvor hatten die Südwest-Grünen sich für Andreae als Spitzenkandidatin ausgesprochen. Sie wird wie Özdemir dem realpolitischen Lager zugerechnet und nimmt Platz eins der Liste ein, der traditionell für eine Frau reserviert ist. Hier unterlag die Parteilinke Sylvia Kotting-Uhl, die später auf den dritten Platz der Landesliste gewählt wurde. Schick hat Platz vier inne.

Özdemir betonte in seiner Bewerbungsrede: "Wer vorne antritt, der vertritt keinen Flügel, sondern Bündnis 90/Die Grünen." 2013 werde es nur dann einen Regierungswechsel im Bund geben, wenn die Grünen in Baden-Württemberg das Zugpferd seien. "Wir müssen jede Stimme mobilisieren", appellierte Özdemir.