"Gorch Fock" fährt problemlos über die Nordsee

Nach fast sechs Jahren hat die Marine wieder das Ruder der "Gorch Fock" übernommen. Die erste Fahrt ohne Hilfe läuft ohne Probleme.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Spaziergänger beobachten die "Gorch Fock" im Marinehafen.
Spaziergänger beobachten die "Gorch Fock" im Marinehafen. © Sina Schuldt/dpa
Wilhelmshaven/Kiel

Das Segelschulschiff "Gorch Fock" ist am Freitag auf seiner ersten Fahrt nach fast sechs Jahren Sanierung problemlos über die Nordsee gefahren. Das sagte ein Sprecher der Marine in Kiel.

Internet-Ortungsdiensten zufolge war das Schiff am frühen Nachmittag vor der dänischen Küste nordwestlich von Esbjerg unterwegs. Nach der langen und 135 Millionen Euro teuren Sanierung hatte die Marine den Segler am Donnerstag in Wilhelmshaven wieder übernommen. Für Montag (4.10.) ist die Ankunft im Heimathafen der "Gorch Fock", in Kiel, geplant. Dazu wird auch Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erwartet.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-443467/3

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen