Glaeseker-Prozess: Zeugin schildert Sponsorenwerbung

Im Korruptionsprozess gegen den früheren Wulff-Sprecher Olaf Glaeseker schildert am Dienstag eine Zeugin, wie Sponsoren für das Promi-Fest "Nord-Süd-Dialog" geworben wurden, das für Partymanager Manfred Schmidt sehr lukrativ ausgegangen war.
von  dpa

Im Korruptionsprozess gegen Wulff-Sprecher Olaf Glaeseker schildert am Dienstag eine Zeugin, wie Sponsoren für das Promi-Fest "Nord-Süd-Dialog" geworben wurden, das für Partymanager Manfred Schmidt sehr lukrativ ausgegangen war.

Hannover - Mit weiteren Zeugenaussagen ist der Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker, den früheren Sprecher von Christian Wulff, fortgesetzt worden.

Eine ehemalige Mitarbeiterin des mitangeklagten Partymanagers Manfred Schmidt schilderte am Dienstag im Landgericht Hannover, wie Sponsoren für das Promi-Fest "Nord-Süd-Dialog" angeworben wurden.

Schmidt soll an den Feiern viel verdient haben. Er muss sich wegen Bestechung verantworten, Glaeseker wegen Bestechlichkeit. Dem einstigen Vertrauten des früheren Bundespräsidenten Wulff wird vorgeworfen, für das Anwerben von Sponsoren von Schmidt kostenlose Urlaube und Flüge erhalten zu haben.