Gabriel beendet Osteuropa-Reise

Außenminister Sigmar Gabriel beendet seinen Besuch in der Ukraine.
von  dpa
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und sein ukrainischer Amtskollege Pawlo Klimkin unterhalten sich in Kiew.
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und sein ukrainischer Amtskollege Pawlo Klimkin unterhalten sich in Kiew. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Außenminister Sigmar Gabriel beendet seinen Besuch in der Ukraine.

Kiew - In der Ukraine beendet Außenminister Sigmar Gabriel seinen Besuch. Vorgesehen sind in der Hauptstadt Kiew Treffen mit Vertretern des Parlaments und der Zivilgesellschaft. Am Donnerstag hatte sich der Vizekanzler unter anderem mit Präsident Petro Poroschenko getroffen.

Im Zentrum der Gespräche stand der Konflikt in der Ostukraine. Trotz vereinbarter Waffenruhe kommt es dort immer wieder zu Kämpfen zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten. Die Lage in der Region hatte sich in den vergangenen Woche verschlechtert.

Lesen Sie auch: Estland und Litauen - Von der Leyen und Gabriel bei der Bundeswehr im Baltikum

Die Ukraine ist die letzte Station auf der ersten Osteuropa-Reise des Ministers, die ihn zuvor ins Baltikum geführt hatte.