EU: Jeder zweite Erwachsene einmal gegen Corona geimpft

Die Zahl der Erstgeimpften gegen das Coronavirus in der Euroäischen Union wächst. Derweil verzögert sich die Zulassung eines weiteren Vakzins.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen verkündete neue Zahlen zum Status der Impfkampagne in der Europäischen Union.
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen verkündete neue Zahlen zum Status der Impfkampagne in der Europäischen Union. © Francisco Seco/AP Pool/dpa
Brüssel

Jeder zweite Erwachsene in der Europäischen Union ist mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft. Die Zahl gab EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf Twitter bekannt.

Nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC sind das 183,1 Millionen Menschen. Knapp 26 Prozent der Erwachsenen - rund 94,8 Millionen - haben demnach den vollen Impfschutz, für den in der Regel zwei Spritzen nötig sind.

Sommer-Impfziel könnte erreicht werden

Von der Leyen schrieb, die EU sei auf gutem Weg zu dem Ziel, bis Ende Juli genügend Impfstoff zu haben, um 70 Prozent der Erwachsenen zu impfen. Ein Sprecher der EU-Kommission stellte klar, dass dieses Ziel gelte, auch wenn sich die Zulassung für den deutschen Hersteller Curevac verzögern sollte. Zuletzt hatte der baden-württembergische Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) erklärt, eine Zulassung des Curevac-Impfstoffs sei statt im Juni realistisch erst im August zu erwarten.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-940210/3

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen