Zweitstärkste Impfwoche gegen Corona in Arztpraxen

Die meisten Impfungen finden in Hausarztpraxen statt. Und dort wurde in der vergangenen Woche ganz besonders intensiv geimpft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
75 Prozent aller Impfungen finden in Hausarztpraxen statt.
75 Prozent aller Impfungen finden in Hausarztpraxen statt. © Christoph Schmidt/dpa
Berlin

Mit weit mehr als 3,1 Millionen Corona-Impfungen war die vergangene Woche in Deutschlands Arztpraxen die zweitstärkste Impfwoche aller Zeiten. Das teilte das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Berlin mit.

Die Zahl von 3.161.348 Schutzimpfungen wurde demnach lediglich in der 23. Kalenderwoche im Juni dieses Jahres übertroffen, als die niedergelassenen Ärzte rund 3,38 Millionen Menschen gegen Covid-19 geimpft hatten.

Auf die Hausarztpraxen entfielen in der Vorwoche rund drei Viertel der bundesweit insgesamt rund 4,2 Millionen Corona-Impfungen. Dabei wurden den Angaben zufolge insgesamt 3,28 Millionen Menschen geboostert, davon 2,55 Millionen in den Praxen. Damit machten die Drittimpfungen etwa 80 Prozent aller Covid-19-Impfungen aus, hieß es in der Mitteilung des Zentralinstituts. Seit Anfang November gebe es aber auch einen "stetigen Anstieg" bei den Erstimpfungen.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-188552/4

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen