Zwei Eindringlinge auf Grundstück der Queen festgenommen

Eine Frau und ein Mann aus London wurden auf einem Grundstück der Royals in Windsor ertappt. In dem Park soll Elizabeth II. gerne spazieren gehen. Nicht der erste Vorfall seit Prinz Philips Tod.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
In den vergangenen zwei Wochen wurden auf einem Grundstück von Queen Elizabeth II. wiederholt Eindringlinge festgenommen.
In den vergangenen zwei Wochen wurden auf einem Grundstück von Queen Elizabeth II. wiederholt Eindringlinge festgenommen. © Steve Parsons/PA Media/dpa/Archivbild
Windsor

Die englische Polizei hat in der vergangenen Woche zwei Eindringlinge auf einem Grundstück von Queen Elizabeth II. in Windsor festgenommen.

Die 29-jährige Frau und der 31-jährige Mann aus London seien am 25. April festgenommen worden, wie die Polizei erst jetzt mitteilte. Der Nachrichtenagentur PA zufolge waren die beiden auf dem Grundstück der Royal Lodge im Windsor Great Park entdeckt worden, wo die Queen selbst gerne spazieren geht. Mittlerweile wurden die Eindringlinge wieder freigelassen, während die Polizei weiter ermittelt.

Der Buckingham-Palast wollte das Ereignis nicht kommentieren.

Laut PA war der Zwischenfall bereits der zweite auf dem Gelände der Royal Lodge seit der Beerdigung von Prinz Philip am 17. April. Zuvor soll bereits eine andere Frau dort eingedrungen sein und ihre Anwesenheit mit dubiosen Erklärungen begründet haben.

© dpa-infocom, dpa:210502-99-438377/2

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen