Spätsommerhoch hat Sonne und Wärme im Gepäck

Für fast alle, die mit dem bisherigen Sommer noch nicht zufrieden waren, gibt es gute Aussichten. Ein Hoch bringt die Sonne zurück und nur geringe Bewölkung ist zu erwarten. Allerdings nicht überall.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Sonnenbad an einem Badesee.
Sonnenbad an einem Badesee. © Thomas Warnack/dpa
Offenbach

Hoch "Hermelinde" sorgt in den kommenden Tagen für Sonne und spätsommerliches Wetter. "Schönheitsfehler" gebe es allerdings im Norden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mit. Denn dort ziehen auch mal dichtere, teils hochnebelartige Wolkenfelder durch.

In der Nacht zum Sonntag fallen den Meteorologen zufolge die Temperaturen auf 6 bis 13 Grad. Im Norden und Osten ist Hochnebel zu erwarten, ansonsten ist es nur gering bewölkt oder klar. Tagsüber klettern die Werte im Norden, Osten und an den Alpen auf 20 bis 25 Grad, ansonsten liegen die Höchstwerte zwischen 24 und 29 Grad. Es ist meist heiter bis sonnig, im Norden kann es weiterhin teils hochnebelartig bewölkt sein. Kurze Schauer und Gewitter seien im Mittelgebirgsraum und im südlichen Bergland nicht ausgeschlossen.

Die neue Woche startet am Montag mit Tageshöchstwerten zwischen 21 und 28 Grad. Auch im Verlauf der Woche erwarten die Meteorologen eine Hochdruckzone, "die zunächst stabil erscheint".

© dpa-infocom, dpa:210904-99-91407/2

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen