Schaurig und sexy: Gotik-Treffen in Leipzig

Weltgrößtes Treffen von Wave-Gotik-Fans: Auch am letzten Tag des Wave-Gotik-Treffens in Leipzig überzeugen die Teilnehmer vor allem durch schräge Outfits. Wir zeigen die besten Bilder!
von  Georg Thanscheidt

Weltgrößtes Treffen von Wave-Gotik-Fans: Die schwarze Szene trifft sich an Pfingsten traditionell in Leipzig. Wir zeigen die schrägsten Outfits.

Leipzig - Für Gotik-Fans wird Leipzig am Pfingstwochenende wieder zum Nabel der Welt: Bis Montag glänzt die Stadt schwarz – 220 Bands werden zum weltgrößten Treffen der Wave-Gotik-Szene erwartet. Die Veranstaltung findet auf dem alten Messegelände und an anderen Veranstaltungsorten in der Stadt statt.

Erwartet werden mehr als 20.000 Zuschauer. Deren Outfits sind oft kreativ, meistens sehr schräg, aber immer ein Hingucker. Ein Ärgernis für einige Besucher ist allerdings, dass einige Szenemitglieder sich in Fantasie-Uniformen kleiden, die denen der Nazis sehr ähnlich sehen.

Am Freitag hat das Festival mit den Bands „Letzte Instanz“, „Das Ich“ und „Abney Park“ begonnen, die zu ihrem ersten Auftritt in Deutschland aus den USA angereist sind. Im Heidnischen Dorf spielt am Samstag zum Beispiel „Coppelius“, am Sonntag kommen unter anderem „Solar Fake“, „Namanambulu“, „Kosheen“ und „Welle: Erdball“ zum Zuge.

Das komplette Programm finden Sie hier. In unserer Bilderstrecke haben wir Eindrücke aus diesem und den letzten Jahren zusammengestellt.