Millionenschaden nach Brand in Wertstoffhof

Mitten in der Nacht bricht auf einem Recyclinghof Feuer aus. 200 Einsatzkräfte rücken an. Der Rauch ist zeitweise so stark, dass Anwohner Fenster und Türen schließen müssen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Feuerwehrleute im Kampf gegen die Flammen.
Feuerwehrleute im Kampf gegen die Flammen. © Zahn/vifogra/dpa
Rothenburg ob der Tauber

Beim Brand eines Recyclinghofs in Bayern ist ein geschätzter Schaden von zwei Millionen Euro entstanden.

Das Feuer war in der Nacht im fränkischen Rothenburg ob der Tauber ausgebrochen und zerstörte fast den kompletten Wertstoffbetrieb, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr war mit 200 Einsatzkräften vor Ort und löschte den Brand.

In den Hallen wurden den Angaben zufolge Kunststoffe und Holz gelagert. Zeitweise war der Rauch so stark, dass Anwohner gebeten wurden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Die Brandursache war zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-397603/3

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen