Millionengewinn im Lotto nicht abgeholt

Über 11 Millionen Euro - ein unbekannter Lotto-Gewinner hat seine große Chance verpasst. Trotz Aufrufen war der Glückspilz über Jahre nicht auffindbar. Nun ist die Frist abgelaufen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Millionengewinn im Lotto wurde nicht abgeholt - jetzt fließt das Geld in einen Topf für Sonderauslosungen.
Ein Millionengewinn im Lotto wurde nicht abgeholt - jetzt fließt das Geld in einen Topf für Sonderauslosungen. © Inga Kjer/dpa
Stuttgart

Das war's für einen Lottogewinner aus Baden-Württemberg. Er hat seinen Anspruch in Höhe von 11,3 Millionen Euro nicht rechtzeitig abgeholt.

Der Gewinn sei daher zum Jahreswechsel verfallen, sagte der Geschäftsführer der Staatlichen Toto-Lotto GmbH, Georg Wacker, am Montag in Stuttgart. Die Summe fließe nun in den Topf für Sonderauslosungen.

Der bislang unbekannte Glückspilz war seit der Ziehung im April 2017 gesucht worden. Trotz regelmäßiger Aufrufe hatte sich aber niemand gemeldet. Einen nicht abgeholten Gewinn dieser Höhe habe es im Südwesten bisher nicht gegeben, teilte die Lotto GmbH mit. Lotto-Erfolge verjähren drei Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem gespielt wurde. Der Gewinn - exakt 11.300.368 Euro - wäre komplett steuerfrei gewesen.

© dpa-infocom, dpa:210104-99-892232/5

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen