Mieter schlägt Einbrecher und wird angezeigt

Ein 30-jähriger Mieter überraschte einen Serieneinbrecher mit Schraubenzieher in der Hand, schlug ihm ins Gesicht, sodass dieser in ein Krankenhaus musste. Den Mieter erwartet nun eine Anzeige.
von  dpa
Die Täter kletterten auf die Rückseite des Gebäudes und flexten dann den Safe auf.
Die Täter kletterten auf die Rückseite des Gebäudes und flexten dann den Safe auf. © dpa (Symbolbild)

Hofheim - Ein 30 Jahre alter Mieter hat im hessischen Hofheim einen 17-jährigen Einbrecher mit einem Faustschlag außer Gefecht gesetzt - jetzt wird wegen des Verdachts auf Körperverletzung gegen den Mieter ermittelt. 

Der 17-Jährige wurde im Gesicht schwer verletzt und musste in der Nacht zum Dienstag in ein Krankenhaus gebracht werden, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mieter hatte den Verbrecher im Keller entdeckt, nachdem er verdächtige Geräusche gehört hatte. Weil der Einbrecher einen Schraubendreher in der Hand hielt, griff der Hausbewohner ihn an.

Lesen Sie hier: Vier Einbrüche pro Tag: Einbrecher in München! Ein Opfer erzählt

Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei dem 17-Jährigen um einen Serientäter, auf dessen Konto laut Polizei mehr als 200 ähnliche Delikte gehen. Die Polizei nahm die Anzeige gegen den Mieter von Amts wegen auf.