Karneval in Rio 2019: Buntes Treiben und viel nackte Haut

Beim Karneval in Rio ist der Schauwert des bunten Treibens immer sehr hoch. Auch dieses Jahr präsentierten sich die Sambaschulen in ihren Paraden mit viel nackter Haut.
von  AZ/dpa
Sao Paulo: Tänzerinnen und Tänzer der Sambaschule Colorado do Bras nehmen an der Karnevals-Parade teil.
Sao Paulo: Tänzerinnen und Tänzer der Sambaschule Colorado do Bras nehmen an der Karnevals-Parade teil. © Andre Penner/AP/dpa

Rio de Janeiro - Kostüme, feiern, flirten: In Deutschland wird heuer fast überall ausgelassen Fasching und Karneval gefeiert, bevor die fünfte Jahreszeit am Aschermittwoch wieder endet. Da zu dieser Zeit eher kühle Temperaturen herrschen, sind nur wenige Mutige in freizügigen Kostümen unterwegs. Beim Karneval in Rio sieht das aber ganz anders aus. Dort gibt es vor allem viel nackte Haut zu sehen.

Karneval in Rio: Samba-Shows mit 30 Schulen

In der brasilianischen Zuckerhut-Metropole Rio de Janeiro haben am Freitagabend (Ortszeit) die Paraden der Sambaschulen nach heftigen Gewitterschauern verspätet begonnen. Vier Abende in Folge wollen dort fast 30 Schulen zu mitreißenden Trommelklängen ihre schillernden Kostüme und ihr tänzerisches Können. Diese Samba-Shows gelten vielen als Höhepunkt des Karnevals.

Die Stadtverwaltung Rio erwartet für den gesamten Karneval, der schon seit Tagen auf den Straßen mit Auftritten von Samba- und Tanzgruppen gefeiert wird, sieben Millionen Besucher aus dem In- und Ausland. Auch in zahlreichen anderen Städten wie São Paulo oder Salvador herrscht Hochstimmung.

Sehen Sie in der Bilderstrecke, wie in Rio Karneval gefeiert wird.