Känguru in Delmenhorst gesichtet - Besitzer gesucht

Und plötzlich steht ein kleines Känguru neben dir an der Bushaltestelle: In Delmenhorst haben einige Menschen in der Nacht ganz schön gestaunt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein kleines Känguru hüpft derzeit durch Delmenhorst. Symbolbild.
Ein kleines Känguru hüpft derzeit durch Delmenhorst. Symbolbild. © Danny Lawson/PA Wire/dpa/Archivbild
Delmenhorst

Mehrere Menschen haben in der Nacht zu Mittwoch ein Känguru in Delmenhorst gesichtet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte zunächst eine Zeugin die Polizei gerufen, weil sie das Tier an einer Bushaltestelle im Stadtteil Neuendeel gesehen hatte.

Auch die eingesetzten Beamten sichteten daraufhin das kleine Känguru, es handelt sich möglicherweise um ein Wallaby. Allerdings sei es nicht gelungen, das Tier einzufangen. Das Känguru hüpfte davon. Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Verbleib des Tieres und zum Besitzer oder zur Besitzerin. 

© dpa-infocom, dpa:210707-99-287717/2

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen