Hoteliers auf Mallorca wollen Touristensteuer kippen

Der Hotelierverband legte Beschwerde gegen die umstrittene "Ökotaxe" ein. Seit Juli zahlen Besucher pro Nacht zwischen 50 Cent und 2 Euro.
von  dpa
Die Touristensteuer soll die Wettbewerbsfähigkeit von Mallorca einschränken.
Die Touristensteuer soll die Wettbewerbsfähigkeit von Mallorca einschränken. © dpa

Der Hotelierverband legte Beschwerde gegen die umstrittene "Ökotaxe" ein. Seit Juli zahlen Besucher pro Nacht zwischen 50 Cent und 2 Euro.

Palma de Mallorca  - Die Hoteliers von Mallorca wollen die in diesem Sommer auf den Balearen eingeführte Touristensteuer kippen. Der Hotelierverband der spanischen Ferieninsel legte nach eigenen Angaben beim Oberlandesgericht in Palma de Mallorca eine Beschwerde gegen die umstrittene "Ökotaxe" ein.

Lesen Sie hier: Oktoberfest 2016: Die ersten Bilder vorm Anstich

Das Argument: Die Maßnahme werde der Wettbewerbsfähigkeit der Balearen schaden. Seit Juli müssen Besucher tiefer in die Tasche greifen. Je nach Art der Herberge werden pro Person und Nacht zwischen 50 Cent und 2 Euro fällig.