Fahrer stirbt bei Lkw-Unfall

Bei einem Lkw-Unfall kam der Fahrer ums Leben. Grund des Unfalls war wohl ein geplatzer Reifen. Die Fahrbahn war daraufhin mit stinkendem Fisch bedeckt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die mit Fisch übersäte Unfallstelle an der Autobahn A24. Der Lastwagen war am Morgen von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dabei überschlagen. Der Fahrer kam bei dem Unfall ums Leben.
Die mit Fisch übersäte Unfallstelle an der Autobahn A24. Der Lastwagen war am Morgen von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dabei überschlagen. Der Fahrer kam bei dem Unfall ums Leben. © Daniel Bockwoldt/dpa
Talkau

Bei einem Lastwagen-Unfall auf der A24 bei Talkau in Schleswig-Holstein ist am Freitagmorgen der 50 Jahre Fahrer ums Leben gekommen.

Der Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und überschlug sich, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrerhaus sei extrem verzogen, berichtete ein Einsatzleiter der Feuerwehr. Während der Arbeiten sei der verletzte Fahrer gestorben. Der Sattelzug hatte laut Feuerwehr gefrorenen Fisch geladen, der überall verstreut war. "Es ist hier an der Einsatzstelle ziemlich glitschig und geruchsintensiv."

Laut Polizei gab es Hinweise, dass der Fahrer aufgrund eines geplatzten Reifens die Kontrolle über den Sattelzug verloren hatte.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-828734/7

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen