Eine Tote und drei Verletzte nach Balkon-Abbruch

Plötzlich gibt der 60 Jahre alte Vorbau nach: In Österreich sind bei einem Balkon-Abbruch vier Menschen mehr als drei Meter in die Tiefe gestürzt. Ein Sachverständiger soll die Unfallursache klären.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein abgestürzter Balkon hängt senkrecht an einer Hauswand. Drei Frauen und ein Kleinkind sind dreieinhalb Meter abgestürzt.
Ein abgestürzter Balkon hängt senkrecht an einer Hauswand. Drei Frauen und ein Kleinkind sind dreieinhalb Meter abgestürzt. © Fotokerschi.At/Werner Kerschbaum/APA/dpa
Lenzing

In Österreich ist eine 55-jährige Frau beim Abbrechen eines Balkons ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.

Die vier Personen waren am Montag in Lenzing im Bezirk Vöcklabruck mit dem Balkon dreieinhalb Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei wurde die 55-Jährige lebensgefährlich verletzt. Sie starb in der Nacht. Ihr vierjähriger Enkelsohn und die 31-jährige Mutter des Kindes wurden verletzt, ebenso eine 54 Jahre alte Besucherin.

Der etwa 60 Jahre alte, betonierte Balkon war aus bislang noch ungeklärter Ursache abgebrochen. Die Staatsanwaltschaft Wels beauftragte einen Sachverständigen mit der Ermittlung der Unfallursache.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-102141/3

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen