Die "Hygiene-Ampel" ist beschlossen

Rot, gelb oder grün: Die Verbraucherschutz- minister haben die Einführung der "Hygiene-Ampel" beschlossen. Die jeweiligen Ergebnisse sollen am Eingang der Lokale hängen.  
von  dpa
Die Gastronomie-Betriebe werden auf einer Liste je nach Ergebnis qualifiziert.
Die Gastronomie-Betriebe werden auf einer Liste je nach Ergebnis qualifiziert. © dapd

Rot, gelb oder grün: Die Verbraucherschutzminister haben die Einführung der "Hygiene-Ampel" beschlossen. Die jeweiligen Ergebnisse sollen am Eingang der Lokale hängen. 

Bremen/Düsseldorf – Die Verbraucherschutzminister der Länder haben am Donnerstag in Bremen die Einführung einer „Hygiene-Ampel“ für Gaststätten beschlossen. Dies sei ein Meilenstein für den Verbraucherschutz, ließ Nordrhein-Westfalens Ressortchef Johannes Remmel (Grüne) in Düsseldorf mitteilen.„Die bisherige Vorgehensweise, Kontrollergebnisse nicht zu veröffentlichen und den Bürgern zu verheimlichen, kam einer Entmündigung gleich.“

Künftig soll eine farbige Skala gut sichtbar am Eingang von Lokalen hängen und die Ergebnisse der letzten Lebensmittelkontrollen anzeigen. Grün steht der Vorlage zufolge für keine oder geringfügige Mängel, Gelb für mittlere und Rot für schwerwiegende Beanstandungen.

Die Bundesregierung soll nun die Gesetzesgrundlage dafür schaffen.