Autofahrer fährt in "Kö"-Graben

Ein Autofahrer kracht mitten in Düsseldorf durch einen Zaun und landet im "Kö"-Graben. Einsatzkräfte konnten den Mann retten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Einsatzkräfte helfen dem Mann aus dem "Kö"-Graben.
Einsatzkräfte helfen dem Mann aus dem "Kö"-Graben. © Oliver Auster/dpa
Düsseldorf

Ein Autofahrer ist am Silvestertag in der Innenstadt von Düsseldorf in den Graben entlang der Königsallee gefahren. Er rettete sich durch das Schiebedach auf sein Auto und wartete dort auf Hilfe, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Er machte zunächst keine Angaben zum Unfallhergang und der Identität der Insassen. Laut Angaben eines dpa-Reporters vor Ort war der Wagen zuvor durch den Zaun gekracht und in dem Graben, der die "Kö" in zwei Seiten teilt, gelandet.

Einer der Insassen soll weggelaufen sein. Der andere Mann kletterte auf das Autodach und wurde von Einsatzkräften mit einem Schlauchboot gerettet. Die Feuerwehr will nun das Auto mit einem Kran aus dem Stadtgraben bergen.

© dpa-infocom, dpa:201231-99-863380/3

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen