500.000 Blumenzwiebeln als Hoffnungszeichen im Ahrtal

Das Ahrtal soll im kommenden Jahr wieder erblühen. Eine halbe Millionen Blumenzwiebeln will das Dienstleistungszentrum Landlicher Raum an die Bewohnerinnen und Bewohner kostenlos verteilen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Auch Monate nach der Flutkatastrophe kehrt das Alltagsleben in die zerstörten Orte im Ahrtal nur sehr zögerlich zurück. Blumen sollen helfen, die Orte wieder schöner zu machen.
Auch Monate nach der Flutkatastrophe kehrt das Alltagsleben in die zerstörten Orte im Ahrtal nur sehr zögerlich zurück. Blumen sollen helfen, die Orte wieder schöner zu machen. © Boris Roessler/dpa
Ahrtal

Rund vier Monate nach der Flutkatastrophe soll im Ahrtal mit der Verteilung von einer halben Million Blumenzwiebeln ein symbolisches Zeichen der Hoffnung und Zuversicht gesetzt werden.

Mit der Aktion "Blühendes Ahrtal" will das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR) seine Solidarität und Unterstützung für die Menschen vor Ort ausdrücken, teilte die Landesbehörde am Donnerstag mit.

Bis zum 22. November werden 500.000 kostenlose Blumenzwiebeln an die Bewohnerinnen und Bewohner des Ahrtals verteilt. Übrig gebliebene Zwiebeln sollen durch die Gemeinde in öffentliche Beete gesetzt werden.

Finanziert wird die Aktion durch Spendengelder der Bürgerstiftung der VR-Bank Rhein-Ahr-Eifel sowie der Kreissparkasse Ahrweiler. Auch die Stadt Neustadt an der Weinstraße unterstützt das Projekt.

© dpa-infocom, dpa:211118-99-51326/2

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen