Zweite Stammstrecke München: Vorbereitungen für Bau am Marienhof beginnen

Im April beginnt der Bau der zweiten Stammstrecke ober- und unterhalb der Münchner Innenstadt. Vorbereitungen finden ab sofort statt: Die Stadtwerke München verlegen Leitungen rund um den Marienhof.
von  dpa, az
Die S-Bahn-Stammstrecke wird ab 2026 durch einen zweiten Tunnel entlastet.
Die S-Bahn-Stammstrecke wird ab 2026 durch einen zweiten Tunnel entlastet. © Frank Leonhardt/dpa

München - Nach jahrelanger Planung haben am Mittwoch in der Innenstadt Vorbereitungen für den Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke begonnen. Um Platz für die künftige Baugrube zu schaffen, müssen Leitungen für Wasser, Abwasser, Strom und Fernwärme rund um den Marienhof verlegt werden.

Die Arbeiten hätten ohne Zwischenfälle begonnen und sollen voraussichtlich ein Jahr dauern, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Die Baumaßnahmen sind den Münchner Stadtwerken zufolge notwendig, um noch mehr Gebäude in der Innenstadt an das Fernkältenetz für den Betrieb von Klimaanlagen anzuschließen.

Arbeiten für Zweite Stammstrecke beginnen: Jetzt wird der Marienhof zur Dauer-Baustelle

Aufgrund der Baustelle können die Grünflächen am Marienhof nicht mehr genutzt werden. Hier befindet sich ab sofort eine Baustelleneinrichtung für die Spartenverlegung, außerdem wird die Fläche für Probebohrungen und archäologische Untersuchen genutzt.

Hauptbaumaßnahmen ab 2018

Der offizielle Baubeginn ist für den 5. April geplant. Zu dem Spatenstich eröffnet ein Infozentrum an der Ecke Dienerstraße/Landschaftsstraße oberhalb des U-Bahn-Eingangs. Für die Bürger wird am 5. und 6. April ein zweitägiges Fest veranstaltet. Kommendes Jahr sollen dann schrittweise die Hauptbaumaßnahmen starten: der Bau der Tunnelröhren und der drei neuen unterirdischen Stationen.

Das kommt auf die Anwohner zu: Bau der 2. Stammstrecke - Das Mega-Projekt

Erste bauvorbereitende Maßnahmen rund um den Hauptbahnhof gab es bereits im vergangenen Jahr. Die ersten Züge sollen Ende 2026 durch die rund sieben Kilometer lange zweite Röhre fahren.